Aktuelles aus dem Kreisverband

Corona Schnelltests in Bad Soden

Wir müssen die Öffnungszeiten unserer Teststation im Bürgerhaus Neuenhain an die weiter nachlassende Nachfrage nach Bürgertestungen anpassen.

 Unsere Teams stehen ab 20. März 2022 wie folgt zur Verfügung :

  • Dienstag                  von 17:30 bis 20:00
  • Mittwoch                 von 17:30 bis 20:00
  • Donnerstag              von 17:30 bis 20:00
  • Freitag                    von 17:30 bis 20:00
  • Samstag                   von   9:00 bis 12:00
  • Sonntag                    von 16:30 bis 19:30 

Bitte reservieren Sie hier den nächstmöglichen Termin für Ihren Corona Schnelltest. Laden Sie gleich die Einverständniserklärung und Kundeninformation herunter und drucken Sie diese aus. Die Dokumente bringen Sie bitte unterschrieben zusammen mit Ihrem Lichtbildausweis mit zu dem Termin.

Weiterlesen …

Rückblick auf 9 Monate Impfzentrum des Main-Taunus-Kreises

Ende Dezember 2020 nahm das Impfzentrum im Kastengrund in Hattersheim unter der organisatorischen Leitung des DRK Kreisverband Main-Taunus e.V. seine Tätigkeit auf. Nachdem 9 Monate lang an 7 Tagen die Woche von 7:00-22:00 Uhr geimpft wurde, hat das Impfzentrum nun offiziell seine Pforten geschlossen. Insgesamt wurden in diesem Zeitraum rund 174.000 Menschen geimpft.

Nachdem es zu Jahresbeginn viele Probleme gab - angefangen mit der Terminvergabe bis hin zu fehlenden Impfstoffen - lief das Impfgeschehen ab Jahresmitte auf Hochtouren. Der 20. Juni mit über 2.000 Impfungen an einem Tag wird sicher allen Mitarbeitenden in Erinnerung bleiben.

Die Geschäftsführerin des DRK Kreisverband Main-Taunus e.V., Frau Sabine Mushake, bedankt sich bei allen Mitarbeidenden für ihren unermüdlichen Einsatz, ebenso wie bei den DRK Ortsvereinen sowie dieren zahlreichen Ehrenamtlichen für ihre Unterstützung beim Aufbau und der Umsetzung des Betriebs. 

Natürlich ist es auch nach der Schließung des Impfzentrums möglich, sich impfen zu lassen, egal ob es sich um eine Erst-, Zweit, oder Auffrischungs-Impfung handelt. Die Corona-Impfungen im Main-Taunus-Kreis laufen nun in erster Linie über die Haus- und Fachärzte. 

Weiterlesen …

Erste Einsatzkräfte kehren aus den Hochwassergebieten zurück

Am Donnerstag den 15.07.21 machten sich im Rahmen eines Einsatzbefehls zur Bewältigung der Hochwasser Katastrophe in Nordrhein-Westfalen auch ein Katastrophenschutz-Löschzug und eine Verpflegungseinheit aus dem Main-Taunus-Kreis auf den Weg in das Katastrophen Gebiet. 

Die Einheiten kamen in den Städten Erftstadt und Stolberg zum Einsatz. 

Nach einer Verlängerung des Einsatzes kehrten die Verbände am 20.07.2021 zurück. Sie werden von neuen Verbänden abgelöst.

Wir bedanken uns bei den Kameradinnen und Kameraden für den Einsatz. 

Weiterlesen …

Hochwasser in RP und NRW - Wie kann ich jetzt helfen?

Bitte um Geldspenden anstelle von Sachspenden

Die Aufwäumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sind in vollem Gange.  Das DRK Hessen bedankt sich sehr für die spontane Spendenbereitschaft, die uns mit zahlreichen Anfragen erreicht.

Wir bitten aktuell dringend von Sachspenden abzusehen. Die nachdrückliche Bitte um Verzicht auf Sachspenden erhielten wir auch aus dem DRK-Einsatzstab aus Nordrhein-Westfalen. Die Abholung, Verladung und der Transport binden Einsatzkapazitäten, die derzeit nicht zur Verfügung stehen. Bitte berücksichtigen Sie, dass dadurch das Einsatzgeschehen komplizierter wird und es zu unnötigen Behinderungen kommt, die eine fortlaufende rasche Hilfe für die Betroffenen enorm verzögern kann.

Alternativ bittet das DRK um Geldspenden. Das Spendengeld kann nach Bedarf vor Ort eingesetzt werden und lokale wirtschaftliche Strukturen stärken und wieder aufleben lassen. Es gibt eine Spendeninitiative des DRK-Bundesverbandes unter dem folgenden Link:

https://www.drk.de/hochwasser

Sollten konkrete Bedarfe an Sachspenden entstehen, erhalten wir Informationen aus den betroffenen Gliederungen und wenden uns dann kurzfristig an die Öffentlichkeit.

 

Weiterlesen …

Bildquelle: Andreas Brockmann / DRK LV Nordrhein

Am 14. Juni ist Weltblutspendetag!

Der Weltblutspendetag wird jedes Jahr am Geburtstag von Karl Landsteiner, dem Entdecker des AB0-Blutgruppensystems, gefeiert! Die kontinuierliche Sicherstellung der Versorgung chronisch Kranker und Verletzter wird zu einer immer größeren Herausforderung. Aufgrund der begrenzten Haltbarkeiten von Blutpräparaten ist und bleibt kontinuierliches Engagement der Menschen essenziell.

In den nächsten Tage gibt es zahlreiche Möglichkeiten für eine Blutspende, die Termine finden Sie hier.

Weiterlesen …

Bildquelle: OV Bad Soden e.V.

Fiacolatta 2021

Das Licht der Hoffnung und Menschlichkeit auf dem Weg nach Solferino machte am Sonntag, 30. Mai 2021, Station bei der Ortsvereinigung Bad Soden

 

Die Fackel hat am 8. Mai - dem Weltrotkreuztag - in Münster beim Landesverband Westfalen-Lippe ihre Deutschlandreise angetreten. Nach vielen Stationen in Deutschland und Österreich soll sie am 24. Juni Solferino in Italien erreichen.

Am Abend des 29. Mai holten Mitglieder des DRK Bad Soden die Fackel mit einem Mannschaftstransportwagen vom Ortsverein Braunshardt bei Darmstadt ab. Am 30. Mai baute die Ortsvereinigung vor dem Badehaus im Alten Kurpark Ihre DekonV-Einheit (zur Dekontamination von Verletzten) auf. Von den aktiven Helfer*innen und dem Bereitschaftsleiter Timo Seimetz wurde die Fackel symbolisch durch die Dekontamimationsstraße getragen. Anschließend ging es für die Fackel weiter zu einem kurzen Zwischenstopp in der Landesgeschäftsstelle in Wiesbaden, bevor sie bei der Bergwacht auf dem Großen Feldberg ihren Aufenthalt in Hessen beendete.

Auf ihrem Weg durch Deutschland schaut sich die Fackel die Arbeit der DRK-Ortsverbände aus verschiedensten Perspektiven zu Land, zu Wasser und in der Luft an. Denn sie soll möglichst viel sehen von der Vielfalt des Roten Kreuzes auf ihrem Weg nach Solferino.

 

Verfolgen Sie den Weg der Fackel auf Instagram oder Facebook unter dem Hashtag #fiaccolata2021

Weiterlesen …

Neue Geschäftsführung

Übergabe der Geschäftsführung beim DRK-Kreisverband Main-Taunus e.V.

Seit dem 1. Mai 2020 ist Sabine Mushake Kreisgeschäftsführerin des DRK-Kreisverbandes Main Taunus e.V., Geschäftsführerin der DRK Main-Taunus Dienstleistungs -GmbH und Geschäftsführerin der DRK Main-Taunus Familiendienste gGmbH.

Weiterlesen …

DRK Präsidentin im Interview

Interview vom 17.4.2020 in der FAZ mit der DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt zur Coronakrise

"Die Lage bleibt angespannt"

Weiterlesen …

Ehrenamt

DRK Ehrenamt - Der Mensch im Mittelpunkt

Imagevideo des DRK

Imagevideo des DRK

Viele Talente, eine Idee: Mehr als 430.000 Ehrenamtliche engagieren sich für das DRK. Ob bei Katastrophen, der Hilfe nach Unfällen, im Sanitätsdienst bei Veranstaltungen, in Kleiderkammern oder Suppenküchen, in der Kinder- und Jugendarbeit, der Begleitung von Flüchtlingen, bei der Blutspende und vielem mehr. Die Möglichkeiten, ehrenamtlich beim DRK mitzumachen, sind so vielfältig wie das Rote Kreuz selbst. Ehrenamtliche beim DRK sind Teil einer weltweiten humanitären Bewegung, die seit über 150 Jahren Menschen in Not hilft. Dafür sagen wir „danke“!

Weiterlesen …